Internationaler Weltspieltag 2017

Als aktive Spielgruppenleiterin, ist das Thema Spielen natürlich zentral für mich. Ganz oft stelle ich fest, dass die Spielgruppen Pädagogik oder Philosophie belächelt wird.

“Kein straff durchgezogenes Lernprogramm, keine verbindlichen Lernziele,  dafür nur sehr viel freies Spiel mit anderen Kindern” denken Aussenstehende und Eltern oft. Exakt das ist es, was wir in der Spielgruppe “durchziehen” und ich bin gleichzeitig davon überzeugt, dass Kinder genau damit für das Leben lernen! Ich glaube sogar, freies spielen mit offenen Materialien und Rollen, bietet eine fast grenzenlose Vielfalt an (Lern-) Erfahrung an.

Dies hört nicht schlagartig auf, nur weil das Kind in den KiGA, oder in die Schule kommt. Spielen allgemein verbindet, ob unterschiedliche Generation, Religion, Kultur, Geschlechter oder Hintergrund: Spielen lässt Beziehungen entstehen und Miteinander spielen ist ein Schlüssel zum Glück :-).

Am Intern. Weltspieletag sollen Kinder, Jugendliche und Eltern auf das Recht für freies Spiel aufmerksam gemacht werden.

Unsere Stadt Chur bietet hierfür am Mittwoch 10. Mai 2017 (18 Tage zu früh) verschiedene Aktivitäten rund ums Spielen an. Dies für: „Klein, Gross und für alle dazwischen“ HIER finden Sie weitere Infos auf der Seite der Stadt.

Wie sagte Schiller so schön: „Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.