Silbensuche

Wenn Kinder alle Buchstaben und Laute kennen, heisst das noch nicht, dass sie diese auch zu einem Wort zusammenschleifen können. In den meisten Lernkonzepten wird jedoch einfach angenommen, dass das „automatisch“ passiert. Gerade für Kinder mit einer Legasthenie oder LRS ist das jedoch nicht der Fall und für sie ist ein gezieltes Üben wichtig. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Silbe zu.

iPad_Silbensuche

Die Silbe ist der Grundbaustein eines jedes Worts. In der deutschen Sprache besteht jedes Wort aus  einer oder mehreren Silben. Um Lesekompetenz zu erwerben, muss das Kind Wörter in Silben zerlegen und Silben zu einem Wort zusammenfügen können.screen480x480

Somit ist eine gezielte Förderung des Silbenlesens bei Schülern jeden Alters der Grundstein der Lesekompetenz.

Die App „Silbensuche“ von Marc Sockel ist ein Spiel, um das Erlesen einzelner Silben zu fördern. Das Kind muss Silben zu Worte zusammenfügen. Es kann den Schwierigkeitsgrad anpassen und Wörter mit zwei, drei oder vier Silben wählen. Es wird immer ein Thema aufgegriffen (im Schwimmbad, im Wald, Auto und Verkehr etc.) und die Aufgabe besteht nun darin, alle Wörter zusammenzusetzen und ein Bild freizuspielen.

Eine absolut empfehlenswerte App !!

Hier bekommen Sie sie für 1 CHF

Share

Schatzkiste mit viel SCH

unnamed2Der „sch“ Laut ist nicht einfach zu lehren. Besonders schwer ist es für lispelnde Kinder. Medienpädagogen und eine Kinderlogopädin haben daher die APP „Schatzkiste“ entwickelt, die es kostenlos für Apple und Android Geräte gibt.

Mit Schlange, Frosch und Schmetterling sowie weitere sehr liebevoll gezeichnete Tiere, Figuren mit „sch“ im Namen wird gelesen, gepuzzelt und gesucht. Sie hilft dabei, spielerisch und mit Spass den Umgang mit Sprache und dem „sch“ zu erweitern und fördern. Speziell entwickelt für Kinder im Kindergarten und Primarschule und Kinder mit Lispeln.unnamed

Die App wurde von vielen verschiedenen Ministerien in Deutschland gefördert.

Hier holen Sie sich die App in ITunes

Hier für Android

Share

Silbendedektive – Leseförderung Spiel

Die Simultanerfassung ist eine wichtige Voraussetzung für das
Lernen von Lesen und Schrieben. Wenn Kinder nicht in der Lage sind, zwei oder drei Buchstaben gleichzeitig zu erfassen (zb: am-fi-blu-trom), zu verarbeiten und zu lesen, können grosse Schwierigkeiten beim Lesen-und Schreiben lernen auftreten.

Unbenannt1

„Silbendedektive“  ist ein Brettspiel in dem die simultane Erfassung von Silben geschult wird. Meisterdetektiv wird, wer als erster das Versteck des Silbendiebes erreicht. Dazu müssen die Spieler geschickt die von ihnen gesammelten Silbenkarten zu Wörtern kombinieren. Glück ist natürlich auch ein wenig dabei, denn wer zur rechten Zeit auf ein Silbenklau-Feld kommt, kann sich die fehlenden Silbenkarten von den anderen Detektiven klauen. In diesem spannenden und kurzweiligen Spiel  festigen die Kinder somit ihre Lesetechnik, automatisieren den Leseprozess, lernen flüssiger zu lesen und stärken ihr Sprachgefühl.

4 Silbendetektive ab 6 Jahren. Inhalt: Spielplan 33x44cm, 180 Silbenkarten, 4 Spielfiguren, Spielanleitung.

Bei Schubi.ch für 47.90 CHF zu kaufen

Unbenannt

Share

LeseHund

images

Zufällig habe ich auf „3Sat heute“ einen interessanten Bericht gesehen. Darin ging es um Legasthenie, Hunde und um das Lesen. Eine äusserst interessante Mischung.

Lesen stellt für viele Schulkinder eine ernsthafte Hürde da. Für Kinder mit einer Legasthenie oder Leseschwäche aber auch für Kinder mit Migrationhintergrund, mangelndem Selbstvertrauen oder Behinderung würde in München das Projekt „Lesehund“ ins Leben gerufen. Diese Bewegung kommt aus den USA und Canada und wird seit ganz vielen Jahren erfolgreich eingesetzt.

Das ehrenamtliche Projekt von Tiere-helfen-Menschen e.V. und Streichelbande e.V. bietet Schülern mit Leseschwierigkeiten die Möglichkeit an, wöchentlich einem Lese-Hund vorzulesen. Damit sollen sie Ängste und Hemmungen abbauen, die Freude an Büchern wiederentdecken und bessere Noten in der Schule erzielen.

Studien und zahllose Berichten, beweisen, dass dieses Programm den Kindern mit Leseschwäche eine immense Hilfe bedeutet, nicht nur das Vorlesen, sondern die allgemein positive Wirkung auf das Schulerlebnis. Auch in den anderen Fächern merken die Lehrer eine positive Wirkung auf das Interesse am Unterricht.

Hier können Sie mehr über das Projekt erfahren, dass es bislang leider nur in München gibt.

 

Share

Märchenheftchen in Silbenschrift

Meine deutsche Kollegin Ute Heidorn hat passend zur Ferienzeit ein wunderbares Märchenheftchen mit sechs Geschichten erstellt.
Sie hat sich die Mühe gemacht alle Märchen in blau-roter Silbenschrift zu schreiben.
Gerade für Leseanfänger oder legasthene Kinder ist dies eine enorme Erleichterung und sehr hilfreich.
Sie verstehen besser, dass aus Buchstaben (Laute), Silben werden und aus Silben, Wörter.
Mit Giosuè habe ich sehr lange in Silben gelesen (und mache es noch heute).Oft schwingen wir die Silben mit oder klatschen sie.Dies kommt wiederum der Rechtschreibung zu Gute…
Nach jedem Märchen gilt es eine kleine Aufgabe zu lösen.
Wir werden diese wertvolle Büchlein als Ferienlektüre in den Urlaub mitnehmen.
Frau Heidorn stellt Ihnen dieses Büchlein gratis zur Verfügung für den eigenen Gebrauch.

Share