1×1 App

Bild:https://itunes.apple.com/ch/app/das-kleine-1x1-multiplikation/id580793859?mt=8

Heute geht nach den Weihnachtsferien die Schule wieder los und mein Jüngster äusserte am Wochenende Angst vor dem Rechnen. Genauer gesagt vor dem „Geteilt Rechnen“. Ich weiss nicht, ob das veraltet ist, aber wenn man das kleine 1×1 gut beherrscht, lernt man das „Geteilt durch“ viel einfacher. So habe ich mich auf die Suche nach einer 1×1 App gemacht.

Sie soll klar, einfach und sachlich sein. Wir mögen Apps, die nicht mit nerviger Musik auffahren und eher schlicht gehalten sind und nicht vom Wesentlichen ablenken.

In der 1×1 von urbn pockets habe ich ein tolles App gefunden.

Sie ist in drei Möglichkeiten gegliedert.

Im ersten Teil erklärt eine sympathische Kinderstimme wie das 1MAL1 funktioniert und erläutert dabei gleich, wie der Umgekehrte Weg, das Geteiltrechnen geht.

Der Zweite Teil steht im Zeichen des Übens. Es steht dem Kind frei, wie es lernen mag: der Reihe nach, vorwärts, oder rückwärts, kreuz und quer oder durch Division. Beendet das Kind eine der Reihen absolut fehlerfrei wird die entsprechende Reihe als gelernt markiert.

Bild https://itunes.apple.com/ch/app/das-kleine-1x1-multiplikation/id580793859?mt=8

Im dritten Teil geht es darum, das Erlernte zu festigen. Dazu kann die Option von 5 Minuten, zehn Minuten oder unendlich lange angegeben werden. Nun werden aus der zuvor gewählte Reihe sowohl Geteiltrechnungen, als auch Malaufgaben gestellt. Werden diese richtig gerechnet, gibt es zur Belohnung einen Stern. Ziel ist es natürlich, in allen Reihen einen solchen Stern zu bekommen.

Sollte das Kind einmal nicht weiterwissen, stehen ihm zu jederzeit das Perlenstäbchen oder die tabellarische Übersicht zur Verfügung.

Da das Thema Rechnen natürlich mit einer App nicht vom Tisch ist, werden bestimmt noch weitere (Rechen) Apps Empfehlungen folgen. Ich wünsche jedem Schüler heute einen guten Jahres- und Wochenstart in der Schule!

Die App ist für 2 CHF hier zu bekommen

Die Seite von urbn Pockets

Hier ist das Video zu sehen:

Share

Üben ist wichtig – aber nicht um jeden Preis

Bei aller Wichtigkeit des Übens darf die Freizeit nicht zu kurz kommen. Nur wenn das Kind das Gefühl hat, auch noch „leben“ zu können, wird es auch Ausdauer und Kraft für Zusatzübungen haben. Treffen Sie daher Vereinbarungen, wann wie viel geübt wird. Erfolg versprechend ist es, regelmäßig zu üben, beispielsweise jeden Montag bis Samstag. Dabei sollte die Übungszeit nicht zu lange sein, da dies schnell zu Verdruss führen könnte.

Üben, Hausaufgabe, lernen, Eltern, Kinder, Legasthenie, Dyskalkulie

Lieber nur dreimal wöchentlich 15 bis 20 Minuten üben, aber dafür ganz regelmäßig. Auch 10 Minuten täglich können schon gute Fortschritte bringen. Wichtig ist auch, dass Sie die ausgemachte Zeit nicht überziehen, auch wenn es mit dem Üben mal besonders gut läuft. Vielleicht denkt das Kind sonst, die Zeit wird jedes Mal ausgedehnt, wenn es sich sehr anstrengt. Dagegen wird das Kind, wenn es merkt, dass die Übungszeit ja so schnell vorüber war, umso lieber am nächsten Tag weitermachen, da es ja gar nicht schlimm war.

Text: Heike Kuhn-Bamberger, Vorstandsmitglied des DVLD e.V., Diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin (EÖDL), Buchautorin

Seite von Heike Kuhn-Bamberger

Bild: Wikimedia Commons

Share

Nikitin Material / Zahlentürme

Wenn es nicht eine App sein soll, wie z.B gestern vorgestellt, gibt es auch wunderbare Spiele für die Zahlenzerlegung bis 10 oder 20.
Selbständig und spielerisch entdecken die Kinder mit den Nikitin Zahlentürmen die Welt der Zahlen, Mengen und Grössen. Schnell können Kinder die Zahlen von 1 bis 20 herauf- und herunterrattern. Aber wissen sie auch, was die Zahlen bedeuten? Mit den Zahlentürmen entwickeln die Kinder ihr Zahlenverständnis! Sie machen beim Spielen eigenständig Erfahrungen mit Mengen, Grössen, Zahlen und Zahlenverhältnissen. Ein 9-er-Turm ist dreimal so hoch wie ein 3-er-Turm. Wer das so anschaulich vor sich hat und im Wortsinne auch begreift, hat später keine Probleme mit Addition und Einmaleins. Die Zahlentürme sind das ideale Material, um frühzeitig Grund zu legen für sicheres und problemloses Rechnen.
Für einen Legasthenietrainer oder Dyskalculietrainer ist dieses „Spiel“ unverzichtbar!
Die aus hochwertigem Holz gefertigten Zahlentürme sind aufwändig bedruckt: Nichts platzt ab, die Farben bleiben leuchtend klar.Für 50.80 CHF im Weltbild oder bei Schubi zu erwerben.
Share

Schüttelbox App

Eine einfache App für die Zahlenzerlegung im Zahlenbereich 1 bis 10 habe ich in der „Schüttelbox“  von Mark Sockel entdeckt.

IMG_0042-300x200

Die Zerlegung im Zahlenraum bis 10 ist eine wichtige Voraussetzung für das schrittweise Rechnen bis 10 und dann weiter. Das Kind muss verstehen, dass eine Menge zerlegbar ist. Dyskalkule Kinder schaffen es u.a. nicht den Zahlenraum bis 10 zu automatisieren und haben dadurch Probleme im Rechnen bis 20, 100, 1000 usw. weil die Grundlagen fehlen. Sie zählen immer wieder aufs Neue, da Strategien oder Automatisierungsprozesse nicht greifen.

In der App „Schüttelbox“ wird nun spielerisch die Zahlenzerlegung bis 10 geübt. Die Frage lautet: „Was ist hinter dem Vorhang?“ Zehn Schiffchen, Würfel, Finger oder Perlen verteilen sich in den beiden Hälften. Das Kind sieht eine offene Seite. Jetzt soll es sagen, wie viele Gegenstände sich auf der versteckten Hälfte der Schüttelbox befinden.

addscreen2-300x200

„Schüttelbox“ ist eine tolle App für Schulanfänger und ist auch für ein Dyskalkulietraining geeignet.

Hier bekommen Sie die App für 2 CHF.

Falls Sie noch mehr über Dyskalkulie lesen wollen, schauen Sie hier.

Share

Little Professor

Es müssen ja nicht immer Apps sein, mit denen die Kids von heute das Rechnen oder Lesen vertiefen. Ein Klassiker, mit dem ich schon das Rechnen geübt habe ist der: „Little Professor“

tislp_gross

Beim Arbeiten mit dem Rechentrainer wird auf lustige Art das Kopfrechnen von Schulanfänger gefördert.Der Little Professor (Solar ) begeistert Schülerinnen und Schüler in Vor- und Grundschulen sowie Förderschule dauerhaft für Mathematik. Per Zufallsgenerator werden ausgewählte Aufgaben in den vier Grundrechenarten vorgegeben. Der Little Professor stellt bis zu 50’000 Aufgaben in den vier Grundrechenarten: plus (+), minus (-), mal (x) und geteilt (÷).Die eingegebenen Antworten werden geprüft und durch ein „Sternchen“ belohnt. Es kann zwischen verschiedenen Schwierigkeitsstufen gewählt werden, dadurch wird Erlerntes Schritt für Schritt gefestigt und vertieft. Der Little Professor Solar bietet eine pädagogisch sinnvolle Mischung aus Lernen und Spass.

Für 25 CHF können Sie Ihn hier bestellen

 

Share

CleverMath – Rechnen mit Monstern

Cle­ver­Math – mit Mons­tern rech­nen ist eine Lern-App für Kindergarten Kinder und Schul­an­fän­ger, die von Ellen Mül­ler ent­wi­ckelt wurde, die För­der­schul­leh­re­rin mit den Schwer­punkt Ler­nen und geis­tige Ent­wick­lung ist. In sechs abwechs­lungs­rei­chen Spie­len wird das Wahr­neh­men struk­tu­rier­ter Men­gen sowie der Finger- und Würfel Bilder auf einen Blick trainiert.

mzl_cqalvbzu_480x480-75

“Die Zah­len bis zehn auf einen Blick, ohne abzu­zäh­len zu erfas­sen und danach die Zah­len mit den eige­nen Fin­gern nicht-zählend zu zei­gen, sind Vor­aus­set­zun­gen für ein Inne­res Fin­ger­bild“ so die App Ent­wick­le­rin. ”Dar­auf kön­nen nicht-zählende Rechen­stra­te­gien in der Schule auf­ge­baut wer­den. In der prak­ti­schen Arbeit wird immer wie­der deut­lich, dass es für die Kin­der nicht selbst­ver­ständ­lich ist, dass eine Zahl aus klei­nen Zah­len zusam­men­ge­setzt ist. Mit den Fin­ger­bil­dern ler­nen sie, dass die Sechs aus ver­schie­de­nen Zusam­men­set­zun­gen (5 und 1 oder 3 und 3) gebil­det wer­den kann. In die­ser App wer­den zwei zen­trale Struk­tu­rie­rungs­hil­fen, die „Kraft der 5“ und die „Ver­dop­pe­lun­gen“ ein­ge­setzt. Auf deren Grund­lage gewin­nen die Kin­der erste Ein­sich­ten in Rechen­stra­te­gien. Mit die­ser App ler­nen sie spie­le­risch, abwechs­lungs­reich und ohne Leis­tungs­druck das Rech­nen”

Kinder-Lern-Apps-CleverMath-Monster-7_thumb

Alle Spiele sind in das Insel-Bild des Haupt­bild­schirms ein­ge­bet­tet, was den Lern­spiel Cha­rak­ter der App unter­streicht. So leben­dig und far­ben­froh das Insel-Szenario ist, so attrak­tiv sind auch die Lern­spiele, von denen wir euch drei exem­pla­risch vor­stel­len wollen.Schön ist auch, dass die Kin­der nach 10 erfolg­rei­chen Auf­ga­ben Gewinner-Fotos mit der Front­ka­mera des iPads auf­neh­men und mit Sti­ckern schmü­cken kön­nen. Zuvor müs­sen sie diese Sti­cker aber in den Land­schaf­ten fin­den, z.B. eine Kappe hin­ter der Sonne oder ein Was­ser­ball im Wasser. Garantierter Rechenspass für kleine Kids.

Hier holen Sie sich den Download

Share

Fragenbär Richtig rechnen 1. Klasse

Eher zufällig bin ich auf das Spiel: „Fragenbär Richtig rechnen 1. Klasse“ gestossen. Da Gioele  täglich 5 Minuten Kopfrechnen sollte und selbst diese kurze Zeit immer ein Drama in sich barg, suchte ich auf Itunes eine Rechen App.

Fündig wurde ich beim Spielend Lernen Verlag mit dem Fragebär Spiel.

maxresdefault

Es ist ein spannendes Rechentraining mit 10 Rechenübungen. Es wird bis 20 Plus und Minus gerechnet. Man kann Summen und Differenzen ausrechnen, passende Rechenzeichen in Kästchen einsetzen. Mängetürmchen in der richtigen Farbe bauen.Plusrechnen von drei Zahlen, Zerlegen von 10, Grösser, Kleiner, gleich unterscheiden und die entsprechenden Rechenzeichen > = < erkennen. Für Abwechslung ist gesorgt und die Rechnungen wiederholen sich nie.

Wer die falsche Lösung eingibt, kann zum Rettungsring greifen und noch einmal versuchen, die Aufgabe zu lösen – oder er lässt sich den Lösungsweg zeigen.

Das Spiel ist mit 10 CHF ein wenig teuer, aber für uns jeden Franken wert! Seit diese App auf dem Ipad ist, muss ich Gioele nie mehr auffordern die 5 Minuten zu rechnen, sondern muss ihn nach 20 Minuten sagen, dass jetzt genug ist!

Die kleinen Drippus sind so niedlich und ansprechend gemacht, dass man nie genug bekommt!Jeder Spieler bekommt eine Urkunde mit der Anzahl der geretteten Drippus. Eine Goldene Urkunde gibt es für jeweils 100 Drippus. Alle Urkunden können ausgemalt, gespeichert und immer wieder neu bearbeitet werden.Gioele freut sich immer, wenn er alle paar Tage seine Belohnung abholen darf und ein Bild nach seinem Gusto gestalten kann!

fb_r1_spiel_4

Von uns 5 *****  Absolut empfehlenswert!

Gioelekann es kaum erwarten, dass wir nun nach den Feinen den Fragebär 2 runterladen werden.

Die Drippus gibt es für Android HIER

Gratisversion für Ipad HIER  (Die Vollversion kann auch hier runtergeladen werden)

Share

Kreatives an Ostern

Im Netzt habe ich eine tolle Seite gefunden, die aussergewöhnlich viel kreatives rund ums Thema Ostern bietet.Mit ganz vielen Bilder und tollen Anleitungen ist es eine Freude auf dieser Seite zu verweilen.

Hier finden Sie:

eier_angelspiel_fertig

  • Osterköpfe
  • Osterlamm mit Popcorn
  • Ostermalvorlagen
  • Ostermandalas
  • Erklärungen zu Ostern
  • Geschichten zu Ostern
  • Kochtipps zu Ostern
  • Osterzweige verzieren
  • Ostereier zu filzen
  • Und noch ganz vieles mehr.

Schauen Sie selbst HIER

Share

Adventskalender 2012

kal12
Bald ist es wieder soweit. Weihnachten steht vor der Tür! Der Duft von (selbstgebackenen) Plätzchen und Tannenzweigen füllt die Häuser. Viele Kinder sind schon aufgeregt und fragen sich, was der Weihnachtsmann oder das Christkind wohl bringen.
Um die Wartezeit zu verkürzen, hat Stephany Koujou für den EÖDL einen Adventskalender erstellt. Jeden Tag gibt es eine Übung, die die Wahrnehmungen schärft und keine Langeweile aufkommen lässt: nachspuren, Puzzles, Gewimmel, rechts oder links, usw. Die meisten Übungen sind mehrfach differenziert, so dass möglichst viele Kinder ihre Freude daran haben.
 
VIEL SPASS!
 
Heute öffnet sich das erste Türchen: ZUM ADVENTSKALENDER
Share

Rechnen für die Grundschule

M1 Fertigkeiten erwerben

Der Lehrmittelverlag Zürich bietet auf seiner Seite schöne Online-Übungen für die Primarstufe (Grundschule) an. Die Übungen sind schön gestaltet und nach Themenbereich gegliedert. Es gibt Mathematik 1, Mathematik 2 und Mathematik 3. Man kann auch die Sprache ändern. Italienisch und Romanisch stehen zur Verfügung. Die Übungen passen zum Lehrwerk „Mathematik Primarstufe„, aber können auch unabhängig davon benutzt werden. Die Übungen sind kostenlos und es ist auch keine Anmeldung erforderlich. Um die Übungen zu machen, einfach auf das jeweilige Bild klicken. Pop-Ups (aufspringende Fenster) dürfen nicht blockiert sein!
FAZIT: Auf jeden Fall ausprobieren!
Share