Legasthenie in der Berufswelt

Sabrina ist eine junge, motivierte und engagierte junge Frau aus der Schweiz. Ihre Maturaarbeit hat sie 2015 über „Legasthenie in der Berufswelt“ geschrieben und nun die Ausbildung beim EöDL als Legasthenietrainerin begonnen.

Ihr Blog: “Legasthenie-Karriere” fasst Wissenswertes rund um das Thema Legasthenie im Studium, Beruf und Karriere zusammen.

Es war mir eine Ehre, in ihrem Blog einen Gastartikel zu schreiben! Darin lesen Sie was Schule, Schauspieler und Ikeabetten gemein haben!

„Frage: Was haben Keira Knightley, Orlando Bloom, Tom Cruise, Anthony Hopkins, Patrick Dempsey oder Whoopi Goldberg gemeinsam? 

Ja, genau, sie allesamt sind bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler.

Was haben diese begabten und berühmten Personen jedoch mit Michael Jackson, König Carl Gustaf oder seine Tochter, der Kronprinzessin Viktoria von Schweden, mit Noel Gallagher oder Charles Darwin gemeinsam?“

Lesen Sie hier weiter….Über Schule, Schauspieler und Ikea-Betten!  

Hier ist Sabrinas Seite zu finden.

 

Share

APP: LEICHTER LESEN LERNEN

Lesen ist viel mehr, als nur Buchstaben und Laute zu kennen! Kinder müssen wissen wie man die Laute nimmt und zusammenschleift und wie sie sinnvolle Wörter ergeben.

Darauf liegt der Fokus dieser App. Sie verspricht schnelles verstehen und lernen. Gelernt werden die 24 wichtigsten Buchstaben. In vier Übungen.

In der 1. Übung lernt das Kind die Buchstaben kennen. Es steht ihr eine Anlauttabelle oder (immer) akustische Hilfe zur Verfügung.

In der 2. Übung geht es um das Erkennen der Buchstabenformen. (optische Analyse)

In der 3. Übung geht es um das hören der Anlaute. (akustische Analyse).

In der 4. Übung können Buchstabe in einer Hohlform nach geschrieben werden.

Der Lernfortschritt wird durch direkte Rückmeldung aber auch durch Punkte und Medallien angezeigt. Bei dieser App wird das Lesen lernen zum Spiel und macht Grundschulkindern oder legasthenen Kinder sicher sehr viel Spass.

Hier kommen Sie zum Link der App, mit ausführlicher Beschreibung, Video und Link zum App Store.

SEHR empfehlenswerte App!

Share

Silbensuche

Wenn Kinder alle Buchstaben und Laute kennen, heisst das noch nicht, dass sie diese auch zu einem Wort zusammenschleifen können. In den meisten Lernkonzepten wird jedoch einfach angenommen, dass das „automatisch“ passiert. Gerade für Kinder mit einer Legasthenie oder LRS ist das jedoch nicht der Fall und für sie ist ein gezieltes Üben wichtig. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Silbe zu.

iPad_Silbensuche

Die Silbe ist der Grundbaustein eines jedes Worts. In der deutschen Sprache besteht jedes Wort aus  einer oder mehreren Silben. Um Lesekompetenz zu erwerben, muss das Kind Wörter in Silben zerlegen und Silben zu einem Wort zusammenfügen können.screen480x480

Somit ist eine gezielte Förderung des Silbenlesens bei Schülern jeden Alters der Grundstein der Lesekompetenz.

Die App „Silbensuche“ von Marc Sockel ist ein Spiel, um das Erlesen einzelner Silben zu fördern. Das Kind muss Silben zu Worte zusammenfügen. Es kann den Schwierigkeitsgrad anpassen und Wörter mit zwei, drei oder vier Silben wählen. Es wird immer ein Thema aufgegriffen (im Schwimmbad, im Wald, Auto und Verkehr etc.) und die Aufgabe besteht nun darin, alle Wörter zusammenzusetzen und ein Bild freizuspielen.

Eine absolut empfehlenswerte App !!

Hier bekommen Sie sie für 1 CHF

Share

Schubitrix APP

Wir haben eine ganz neue App geladen: „SCHUBITRIX“. Neben Lük, ist es unsere zweite „reine Übungsapp“, die aber auch Spass Garantiert.

Die beliebten SCHUBITRIX-Spiele fördern seit fast 20 Jahren den Wortschatz, das logische Denken und die mathematischen Fähigkeiten von Kindern.Bisher hat man mit den klassischen Dreieckskarten gespielt, was Neu eine App übernommen hat.

Die dreieckigen „Spielkarten“ werden nach dem bekannten Domino-Prinzip so auf das Spielfeld gezogen, dass zwei Seiten jeweils zusammenpassen. Wird eine Aufgabe richtig gelöst, entsteht eine Figur, die zur direkten und selbstständigen Erfolgskontrolle dient.Die Themen beinhalten Logik, Mathe und Sprache und es gibt drei unterschiedlich Schweregrade. Innerhalb einer Übung  steigt der Schwierigkeitsgrad der Spiele an.

Die App eignet sich für Kinder von 4 bis zehn Jahren, kann aber auch als Hilfsmittel in der Lerntherapie oder im Legasthenietraining eingesetzt werden.

Diese App kann kostenlos gespielt werden, bietet jedoch die Möglichkeit von In-Käufen, die für je 2 CHF erworben werden können.

Share

eReader helfen Legastheniker

Obwohl mein Sohn eine ausgeprägte Legasthenie hat und das Lesen für ihn Schwerstarbeit ist, konnte ich ihn immer motivieren (fast) täglich zu lesen.Dies wurde immer schwerer, da die Bücher, die ihn interessieren dem Alter entsprechend klein geschrieben sind und die Bücher mit Grossdruck, für Erstleser oder für Betagte Menschen geschrieben sind.Es schien ein ziemliches Dilemma zu werden.Seit einigen Wochen nun, sind mein Sohn und ich im Besitz eines Kindle eReader.

img_0041

Giosuè hat seinen von einer lieben Freundin geschenkt bekommen (bedankt S) und ich habe mich für das neue Modell Paperwhite entschieden.Der Vorteil liegt ganz klar auf der Hand. Man kann die Schrift in acht verschiedene Grössen einstellen, so dass eine visuelle Fokussierung viel leichter fällt.
Dazu kann man die Schriftart ändern und sogar die Breite des Seitenrandes einstellen.Der eReader bietet auch die Option den Zeilenabstand anzupassen, was nachweislich dazu beiträgt, dass legasthene Kinder schneller lesen können, da sie weniger durch die benachbarten Buchstaben abgelenkt und in ihrer Worterkennung gestört werden. Diese einfachen Anpassungen können daher entscheidend dazu beitragen, beim Lesen zu helfen.

img_0040

Eine ich Studie, die jetzt Mitte September veröffentlicht wurde, zeigt, dass legasthene Menschen auf einem eReader tatsächlich schneller lesen und den Text besser verstehen.Wir brauchen keine Studie die dies beweist, denn seit wir den eReader haben, kann mein Sohn Bücher lesen die nach seinem Gusto sind und durch persönlichen Anpassungen, liest er wieder mit Freude, viel flüssiger und weniger stockend.

Das Schöne dabei ist, dass er in der Schule unterstützt wird und seine Lehrer es befürworten, dass er digital liest.Für uns sind eReader eine Bereicherung!

Günstige Geräte gibt es bereits ab 49 Euro bei Amazon, oder bei Weltbild für 129 CHF

Falls Sie besagte Studie interessiert, lesen Sie hier. Oder das Original in Englisch hier

Share

celeco – eine Lernsoftware

celeco ist ein Spezialverlag für Produkte rund um Legasthenie, LRS, Rechtschreibschwächen und Lesestörungen.


Gleichzeitig ist es eine leistungsstarke Diagnose und Therapiesoftware, die wissenschaftlich fundieret und durch Studien belegt ist.
An der Uni München wird seit Jahren unter der Leitung von Neuropsychologen Prof. Dr. Dr. Reinhard Werth, Forschungen zum Thema: Legasthenie, Lesestörungen und LRS geforscht und die Ergebnisse in Form von celeco Software an: Schulen, Lehrern, Therapeuten, Heilpädagogen, aber auch privat Personen oder Eltern zugänglich gemacht.
Das tolle an der Software, dass sie individuell ist, wie es jede Legasthenie auch ist, weil es die Legasthenie nicht gibt. Es holt das Kind dort ab, wo es steht!celeco „richtig lesen lernen“ ist die erste Software zur Behandlung von Legasthenie und LRS, die mit dem Deutschen Bildungssoftware Preis nominiert wurde.

Hier finden Sie den Link zur Seite:

Share

Dybuster sucht Unterstützung

Die Lernsoftware Dybuster sucht Unterstützung von erwachsenen Legastheniker

„bieten“, „bitten“ oder „Bitten“?

Rechtschreib-Korrektur-Programme sind für Legasthenieker häufig nicht besonders hilfreich: Wenn ein Wort falsch geschrieben wird, bieten sie alternative Wörter an, welche korrekt geschrieben sind. Aber wie soll man sich für die richtige Alternative entscheiden, wenn alle vorgeschlagenen Wörter mehr oder weniger richtig aussehen?Dybuster will deshalb eine Korrektur-Hilfe zusammen mit der ZHAW entwickeln, welche nicht nur „nackte“ Vorschläge macht, sondern Kontext anbietet und möglicherweise auch vom Benutzer lernt, welche Wörter er häufig verwendet.Für ein Vorprojekt werden Fehler-Texte von Erwachsenen Legasthenikern gesucht, bitte melden Sie sich bei: info@dybuster.com
Share

DVLD-App: Immer informiert!

Ab sofort können Sie die kostenlose DVLD-App für Apple und Android laden. Mit der App sind Sie überall und jeder Zeit bestens über die Themen Legasthenie / LRS / Dyskalkulie informiert. Sie verfolgen jeden Tag live einen der führenden Vereine in Deutschland am Smartphone.  Jederzeit und überall erhalten Sie die Informationen direkt aus der App ohne Umwege. Die App beinhaltet auch den DVLD Wegweiser “Legasthenie und Dyskalkulie” und die täglich aktuelle Legastheniezeitung.

Die App ist kostenlos und gibt es für iPhone und Android.

App, kostenlos, Information, Legasthenie, Dyskalkulie, Eltern, Information, Hilfe

App, kostenlos, Information, Legasthenie, Dyskalkulie, Eltern, Information, Hilfe

Share

Professor Kim – Was fehlt denn da?

Die lustige App: „Professor Kim – Was fehlt denn da?“ ist ab heute, bis und mit Sonntag gratis.

screen1480x480

 

Sie trainiert spielerisch die optische Aufmerksamkeit und schult die Merkfähigkeit und Konzentration. Man kann sie alleine spielen, bei uns wird jedoch der Zweispielermodus bevorzug. Gerne auch zu dritt, wenn sich ein Team zusammen findet. Nun muss man genauestens beobachten…und so schnell als möglich erkennen, welches Meerestier oder Meeresgegenstand fehlt. Ist es die Meeresjungfrau? Die Krake, oder doch die Schatztruhe? Wenn man das richtige Objekt findet, bekommt man einen Fisch, tippt man falsch, bekommt man eine Gräte auf sein Konto gutgeschrieben.Ganz schön knifflig wird es, wenn in den letzten zwei Runden „das Licht ausgeht“ und man die Gegenstände als Schatten erkennen muss.

Gewonnen hat der Spieler mit den meisten Fischen.

 

screen480x480

Ein amüsantes und kurzweiliges Spiel, das nebenher noch die optische Differenzierung  trainiert.

Hier kommen Sie zum Download.

Share

GEO Play Pro – spielend Geographie entdecken!

Die Idee zu diesem Lern-App ist denkbar einfach: Mit Flaggen und/oder Hauptstädten soll ein Spieler erraten, wo sich ein bestimmtes Land auf der Karte befindet und es mit einer Pinnadel einzeichnen. Je näher der Spieler am tatsächlichen Ort dran ist, desto mehr Punkte erreicht er.

screen568x568

 

Während Geo Play in Österreich und Schweiz noch weitgehend unbekannt ist, ist das Lern-App in den USA bereits sehr beliebt. In den USA ist der Einsatz von Smartphones und Tablets im Unterricht erlaubt und wird auch gefördert. ”Uns haben in den USA gleich mehrere Lehrer geschrieben, dass sie die App ihren Schülern zum Lernen weiterempfehlen,“ so Marcus Stadler der mit App Entwickler Christoph Knittel die App entwickelt hat.

screen11568x568

 

Die Lern-App war bereits in zehn Ländern Nummer 1 der Spiele und auch in Deutschland und den USA bereits in den TOP 10 – und das obwohl der AppStore mittlerweile extrem überlaufen ist.500.000 Downloads können nicht irren.Hier finden Sie die App ohne Werbung momentan Gratis.

Share